Logo: Firma Mächler
Sanitär  Spenglerei  Bauspenglerei  Blitzschutz  Badezimmer
Home Kontakt | Links |Impressum
Firma
Sanitär
Bauspenglerei
Blitzschutz
Badezimmer
Service+Unterhalt
Plus
Tipps und Tricks

Grundsätzliches
Kontrollieren Sie regelmässig Armaturen und WC-Spülungen auf ihre Funktionstüchtigkeit und reagieren Sie frühzeitig auf Störungen, damit grössere Schäden vermieden werden können.

Wassererwärmer (Boiler)
Die Betriebstemperatur des Wassererwärmers sollte nicht über 65° C gehalten werden.
Wassererwärmer sollten durchschnittlich alle 5 Jahre von einem Fachmann gewartet bzw. entkalkt wer-den. Bereits eine Kalkablagerung von 1 mm im Boiler erfordert 10% mehr Energie zur Aufwärmung.

Ablagerungen
Vermeiden Sie Wasserstagnation. Beziehen Sie regelmässig aus allen Armaturen Wasser. In Ferien-wohnungen spülen Sie nach längerem Nichtbenutzen am besten zu Beginn alle Leitungen gut durch. Zu-erst alle Kaltwasser- und dann alle Warmwasserarmaturen.

Waschmaschine
Beachten Sie die wasserhärteabhängige Dosierungsangabe auf der Verpackung. Dosieren Sie die richt-ige Waschmittelmenge - weiches Wasser braucht weniger Waschmittel.

Kaffeemaschinen
Benutzen Sie das vom Hersteller empfohlene Enthärtungsmittel. (Putz-) Essig als Entkalker ist oft zu scharf.

Geschirrspüler
Entkalkungsmittel sind überflüssig. Ionenaustauscher sind in allen Geräten eingebaut, deshalb muss auch regelmässig Salz zugefügt werden.

Reinigung von Sanitärarmaturen
  • Vor der Reinigung sollten Sie Sich genau über die Art der Oberfläche informieren. Generell gilt: Farbige nicht metallische Oberflächen sind empfindlicher als metallische.
  • Beachten Sie stets die Reinigungshinweise der Hersteller.
  • Verwenden Sie nur für die jeweilige Anwendung vorgesehene, im Fachhandel erhältliche (Sanitär-) Reiniger.
  • Vermeiden Sie falsche Reinigungs- und Hilfsmittel. Gemeint sind vor allem Reiniger, die Salz-, Ameisen- oder Essigsäure bzw. Chlorbleichlauge enthalten; untaugliche - weil kratzend wirkende Scheuermittel, Padschwämme und Mikrofasertücher. Ebenfalls nicht uneingeschränkt nutzbar sind phosphorsäurehaltige Mittel.
  • Mischen Sie keine Reinigungsmittel untereinander.
  • Reinigen Sie Ihre Armaturen von vorne herein regelmässig, um Verkalkungen vorzubeugen.
  • Befeuchten Sie mit Sprühreinigern nie die Armaturen selber, sondern stets das "Werkzeug" (Tuch oder Schwamm).
  • Lassen Sie das Reinigungsmittel nie länger als nötig einwirken.
  • Spülen Sie nach dem Putzen immer ausreichend mit klarem kalten Wasser nach. Das gilt übri-gens auch bei Rückständen von Flüssigseife, Shampoos und Duschgels.

Wasser sparen

Armaturen
Nur ein dichter Wasserhahn ist ein guter Wasserhahn. Durchflussbegrenzer (Wasserspardüsen sind im Fachhandel erhältlich) können die auslaufende Wassermenge bis zu 40 Prozent reduzieren
Eingriffarmaturen und Thermostatbatterien helfen zusätzlich Wasser sparen.

Toilette
Ein herkömmlicher Spülkasten lässt rund 9 Liter kostbares Trinkwasser pro Spülung durchrauschen, ohne Unterschied ob "grosses" oder "kleines" Geschäft. Mit einem Sparspülkasten (6 Liter pro Spülung), wenn möglich mit Spartaste (wahlweise nur 3 Liter auf Knopfdruck) kann der Wasserverbrauch um bis zu 60 Prozent verringert werden. Mit dieser Massnahme können in einem 4-Personen-Haushalt bis zu 40'000 Liter jährlich gespart werden. Die meisten bestehenden Anlagen können nachträglich umgebaut werden. Wir beraten Sie gerne.

Körperpflege
Duschen statt baden heisst grundsätzlich die Devise. Stellen Sie die Dusche während des Einseifens ab. Lassen Sie während des Zähneputzens oder des Nassrasierens nicht das Wasser laufen.

Küche
Geschirrspüler nur optimal gefüllt in Betrieb nehmen. Waschen Sie kleine Mengen Geschirr von Hand ab, Sie sparen so viel Energie- und Wasserkosten und schonen die Umwelt. Waschen Sie nie Geschirr unter laufendem Wasserhahn ab. Spülen Sie Essensreste und Kleinabfälle nicht in die Toillette.

Wäschewaschen
Nur optimal gefüllte Waschmaschinen starten und nur verschmutzte Wäsche in die Waschmaschine ge-ben.

Garten
Sammeln Sie Regenwasser zum Blumengiessen. Giessen Sie nur abends und morgens und wenn möglich nicht bei direkter Sonneneinwirkung.

Garage
Waschen Sie Ihr Auto nicht wöchentlich und wenn, dann nicht mit dem Schlauch, sondern mit einem Ei-mer. Benützen Sie nur offizielle Waschanlagen, wo auch eine ordnungsgemässe Abwasserreinigung ge-währleistet ist.

 
 
 
Franz   Mächler   Grabenstrasse 23   9500 Wil   Tel. 071 911 17 27